Forschung

Virologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Klaus Überla

Forschung im Virologischen Institut

Der Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten des Virologischen Instituts liegt im Bereich persistierender Infektionen durch Herpesviren und Retroviren. Am Institut gibt es derzeit 12 Forschungsgruppen, die sich der Aufklärung verschiedenster Fragestellungen zur Infektionsbiologie, Onkogenese, Vektor- und Therapieentwicklung, Immunologie, Signaltransduktion und Epigenetik dieser Viren widmen. Ein Fokus liegt auch in der Entwicklung von Immunisierungsverfahren gegen HIV und Atemwegsviren sowie der molekularen Charakterisierung der Immunantwort mittels biophysikalischer Methoden. Ein besseres Verständnis molekular-virologischer und immunologischer Prozesse soll letztlich zur Entwicklung neuer Diagnose-, Therapie- oder Impfverfahren beitragen.

Die Forschungsprojekte werden durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), das Interdisziplinäre Zentrum für Klinische Forschung (IZKF), das National Institute of Health (NIH), die Bill & Melinda Gates Foundation, die Wilhelm Sander-Stiftung sowie weitere Stiftungen und Industriemittel gefördert.

 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung