Studie 1 zu Effektivität

Virologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Klaus Überla

Um was geht es in dieser Studie?

Ziel dieser Studie ist es, die Wirksamkeit des COVID-19-Impfstoffes von BioNTech-Pfizer in der älteren Population der über 80-Jährigen zu untersuchen.
Die weltweite Forschung zu der durch das neue SARS-Coronavirus-2 verursachten COVID-19-Erkrankungen hat gezeigt, dass ein höheres Alter der wichtigste Risikofaktor für schwere COVID-19-Infektionen ist. Die hohe Fallrate der Erkrankungen in der älteren Bevölkerung führte zu einer priorisierten Impfung dieser Altersgruppe in mehreren Ländern, darunter auch Deutschland.
Die Wirkung der BioNTech-Pfizer-Impfung bei älteren Menschen (≥ 80 Jahre) konnte in der BioNTech-Pfizer-Zulassungsstudie nicht vollständig bewertet werden, da zu wenige Teilnehmer in diese Altersgruppe gehörten.
In dieser Untersuchung werden Daten für die Population der über 80-Jährigen aus der Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) gewonnen und ausgewertet.

Welche Forschungsfragen werden untersucht?

Die Hauptforschungsfragen dieses Projektteiles untersuchen die Wirksamkeit des COVID-19-Impfstoffes von BioNTech-Pfizer bei Patienten im Alter von mindestens 80 Jahren im Zeitraum bis zu drei bzw. sechs Monaten nach der zweiten Impfung. Zudem wird die Wirksamkeit des COVID-19-Impfstoffes von BioNTech-Pfizer nach der ersten Impfdosis bei über 80-Jährigen untersucht.
Beurteilt werden dabei folgende Endpunkte: der Schweregrad einer COVID-19-Erkrankung, Krankenhausaufenthalte mit einer COVID-19-Erkrankung sowie Tod aufgrund einer COVID-19-Erkrankung.

 
Kontakt

Prof. Dr. Rüdiger von Kries

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin
Haydnstraße 5
80336 München

Telefon: 089 552734-140
Fax: 089 552734-139
E-Mail: ruediger.kriesatmed.uni-muenchen.de